Systemisches Fragen ist das Grundhandwerkszeug jedes(r) systemischen Coaches. Sie dienen der Perspektivenerweiterung und sind bestens geeignet, das System unserer Coachees zu perturbieren – zu erschüttern – und neue gangbare Perspektiven sichtbar zu machen. Wie für viele Werkzeuge gilt: Übung macht den Meister. Dieser gemeinsame Tag ist überwiegend dem Ausprobieren gewidmet. Geübt wird vorzugsweise an Themen, die die teilnehmenden Personen mitbringen, aber auch am reichen Erfahrungsschatz der Trainerin

 

Dauer

10 Übungseinheiten (1 Tag)

 

Ziele und Inhalte

Die TeilnehmerInnen

  • Erhalten einen Überblick zum Thema Systemisches Fragen
  • Passende Anwendungsgebiete werden reflektiert
  • Übung in Rollenspielen (vorzugsweise Themen aus dem TN-Kreis)
  • Übersetzung in die Praxissituation
  • Verwendung als Selbstreflexionstool

 

Nutzen

  • Grundhandwerkszeug jedes „fragenden“ Berufes schärfen
  • Reflexionsanstoß für Beruf und die Selbstreflexion
  • Vertiefende gemeinsame Bearbeitung von Herausforderungen in der Praxis

 

Zielgruppe

Alle Personen, die aufgrund ihres Berufes aufgefordert sind, durch passende Fragetechnik Bewegung in ein System zu bringen (angehende Coaches, Coaches die gemeinsam reflektieren wollen, BeraterInnen, Führungskräfte die ihre MA coachen wollen,…)

 

Referentin

Christine Schönowitz, ausgebildete Mediatorin, Trainerin und Coach;

23 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft in der Privatwirtschaft


 

  • Systemisches Fragen – Grundhandwerkszeug anwenden können
    30. März 2020
    09:30 - 17:00
Details Preis Anzahl
März 2020Zeige Einzelheiten + EUR 300 (EUR)  

Veranstaltungsort:  

Telefon: +43 1 9440218

Veranstaltungsort Webseite:

Adresse:
Mittelgasse 26/3, Wien, 1060, Austria

Beschreibung:

Mittelgasse 26/3, 1060 Wien